Drucken Freie Plätze Werbung Kontakt Seite empfehlen Login Partner Login Eltern
  Über uns
  Kinderbetreuung
  Schwangerschaft
  Ernährung
  Sport
  Zahnpflege
  Hautpflege
  Haarpflege
  Mode fürs Mami
  Babynamen
  Geburtshilfe
  Krankenkassen
  Babyausstattung
  Familienautos
  Arbeit und Recht
  Kinderernährung
  Kinder impfen?
  Fachstellen
  Links
  Feedback
  AGB



  [Zurück]
Hautpflege

Während der Schwangerschaft vergrössert sich Ihre Blutmenge. Diese bewirkt, dass Ihre Haut mehr Feuchtigkeit bekommt, geschmeidiger wird und weniger Pickel aufweist. Doch bei bestimmten Hauttypen können die Schwangerschaftshormone Hautprobleme verursachen: Östrogen verlangsamt die Talgproduktion, trocknet die Haut aus und färbt Sommersprossen dunkler. Da sich die Haustruktur verändern kann brauchen Sie möglicherweise eine andere Feuchtigkeitscreme. Ihr Arzt wird Ihnen zudem raten, während der Schwangerschaft keine Medikamente gegen Akne einzunehmen.

Fettige Haut
Wenn Ihre Haut normalerweise trocken ist und Sie während der Schwangerschaft plötzlich eine fettige Haut bekommen, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Das ist höchstwahrscheinlich eine vorübergehende Erscheinung, die nach der Schwangerschaft wieder verschwindet. Verwenden Sie zur täglichen Gesichtspflege eine adstringierende Lotion und eine spezielle Feuchtigkeitscreme für fettige Haut. Wählen Sie zudem eine fettfreie Make-up Grundierung.

Trockene Haut
Verwenden Sie in diesem Falle keine Seife, die Ihre Haus austrocknet. Reinigen Sie Gesicht und Körper besser mit einer Baby- oder Waschlotion. Badeöl hält die Haut zwar feucht, bleiben Sie aber nicht zu lange in der Badewanne, da dies Ihre Haut noch mehr austrocknet.