Drucken Freie Plätze Werbung Kontakt Seite empfehlen Login Partner Login Eltern
  Über uns
  Kinderbetreuung
  Schwangerschaft
  Mode fürs Mami
  Babynamen
  Geburtshilfe
  Krankenkassen
  Babyausstattung
  Familienautos
  Arbeit und Recht
  Allgemein
  Spezieller Schutz
  Abend-/Nachtarbeit
  Kündigung
  Lohn bei Krankheit
  Mutterschaftsvers.
  Arbeitszeit: Stillen
  Familienpflichten
  Beratungsstellen
  Kinderernährung
  Kinder impfen?
  Fachstellen
  Links
  Feedback
  AGB



  [Zurück]
Kündigung in der Schwangerschaft

Schwangere, unbefristet angestellte Frauen haben einen speziellen Kündigungsschutz. Ihnen darf nämlich während der ganzen Schwangerschaft und 16 Wochen nach der Niederkunft nicht gekündigt werden. Unklar ist, wie lange der Kündigungsschutz nach der Geburt dauert, wenn das Baby tot auf die Welt kommt oder nach der Geburt stirbt. Doch wenn die Schwangerschaft mindestens 23 Wochen (analog der Mutterschaftsversicherung) gedauert hat, sollte der Kündigungsschutz normal gelten. Der Kündigungsschutz gilt nicht während der Probezeit, bei einem befristeten Arbeitsverhältnis oder wenn der Vertrag aus wichtigen Gründen aufgelöst wird. Kündigungen, die vor der Sperrfrist ausgesprochen wurden, werden durch diese unterbrochen (OR 336c/2). Das Kündigungsverbot gilt für den Arbeitgeber, die Arbeitnehmerin kann jederzeit selber kündigen..

Quelle: Tages-Anzeiger, Sozial & Sicher, 12.3.2007